HeaderHeaderHeaderHeader

Socraflite on board:
Systemkomponenten und Funktionsübersicht

Herzstück der weltweit neuartigen Socraflite-Luftfracht-Sendungsverfolgung ist ein kleines, handliches Ortungsmodul aus sehr robustem, luftfahrtzugelassenem Kunststoff. Aufgrund seiner geringen Größe und seines geringen Gewichtes kann das Modul leicht in Frachtcontainer oder andere Transportbehältnisse für Luftfracht integriert oder beigepackt werden.

Das Modul enthält einen GPS/Galileo-Receiver, der auch unter schwierigen Betriebsbedingungen einsatzfähig ist, ein GSM-Modem, einen Prozessor, sowie Sensorik und eine eigene Energieversorgung.

Die Sensorik stellt die Abschalt- und Anschaltvorgänge vor dem Starten bzw. nach Landung des Flugzeuges sicher. Das integrierte GSM-Modem baut die Verbindung zum Server automatisch auf, wenn dies möglich und notwendig ist. Ist keine Serververbindung möglich, werden die Daten auf der Hardware zwischengespeichert und bei nächster Verfügbarkeit des GSM-Netzes übertragen. Energiespar-Algorithmen in der Gerätesoftware sorgen hierbei für eine lange Batterielebensdauer.

Updates der Ortungsmodul-Software erfolgen über das GSM-Netz, ohne Rückruf der Geräte.

Socraflite IT-Infrastruktur und Anwendungsumgebung

Die GPS-Daten des Ortungsmodules werden per Mobilfunk an einen Server in eine Datenbank des SocraMapCenters übertragen. Über eine bedienerfreundliche Software kann die aktuelle Position bzw. der Status und die Historie auf einer Karte und tabellarisch angezeigt werden.

Der Zugriff erfolgt browsergestützt über das Internet, selbstverständlich passwortgeschützt unter Berücksichtigung modernster Sicherheitsstandards für die Datenübertragung im Internet. Die Software ist Teil der Socraflite-Gesamtlösung